DATENSCHUTZ

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite sowie über Ihr Interesse an unseren Einrichtungen. Damit Sie sich beim Besuch unserer Webseite sicher fühlen, nehmen wir den Schutz Ihrer persönlichen Daten und deren vertrauliche Behandlung sehr ernst.

Wir haben umfangreiche technische und betriebliche Schutzvorkehrungen getroffen, um Ihre Daten vor zufälligen oder vorsätzlichen Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder dem Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsverfahren werden regelmäßig überprüft und dem technologischen Fortschritt angepasst. Um die Kontaktaufnahme zwischen Ihnen und uns sicher zu gestalten, setzen wir für unser Kontaktformular das anerkannte SSL-Verschlüsselungsverfahren ein.

Mit diesen Hinweisen zum Datenschutz möchten wir Sie daher darüber informieren, wann wir welche Daten speichern und wie wir sie verwenden – selbstverständlich unter Beachtung der geltenden deutschen Datenschutzvorschriften.

Verantwortliche Stelle und Datenschutzbeauftragter

Verantwortliche Stelle für diesen Internetauftritt im datenschutzrechtlichen Sinne ist:

Nussknacker e.V.
Dr. Nadia Simon
Wichmannstraße 4 / Haus 2
22607 Hamburg
Telefon: +49 40 1804 709-0
E-Mail: n.simon@nussknacker-hh.de

Unser externer Datenschutzbeauftragter ist:

Datenschutz Prinz GmbH
Dipl.-Inf.(FH) Tim Prinz
Südliche Ringstraße 26
91126 Schwabach
Telefon: +49 91 22 6 93 73 02
E-Mail: info@datenschutz-prinz.de

Allgemeine Informationen, Protokolldaten

Sie können unsere Websites grundsätzlich besuchen ohne uns mitzuteilen wer Sie sind.
Es werden folgende Protokolldaten auf dem Server gespeichert:

  • Ihre IP-Adresse,
  • das von Ihnen genutzte Betriebssystem, den von Ihnen genutzten Web-Browser und die von Ihnen eingestellte Bildschirmauflösung,
  • das Datum und die Uhrzeit Ihres Besuchs,
  • die Websites, die Sie bei uns besucht haben und
  • die Website, von der Sie uns besuchen.

Die vorübergehende Speicherung erfolgt auf Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 lit f) DSGVO. Sie dient der Sicherheit, um Missbrauch verfolgen und aufklären zu können. Tritt ein solcher Fall ein, können die betroffenen Daten bis zur Klärung des Vorfalls gespeichert bleiben.

Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten werden durch uns erfasst, wenn Sie uns diese von sich aus mitteilen, beispielsweise wenn Sie mit uns in Kontakt treten. Die uns auf diese Weise übermittelten personenbezogenen Daten werden wir selbstverständlich ausschließlich für den Zweck verwenden, zu dem Sie uns diese bei der Kontaktierung zur Verfügung gestellt haben, und Löschen, wenn diese für den genannten Zweck nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Eine Mitteilung dieser Angaben erfolgt ausdrücklich auf freiwilliger Basis und mit Ihrer Einwilligung. Soweit es sich hierbei um Angaben zu Kommunikationskanälen (beispielsweise E-Mail-Adresse, Telefonnummer) handelt, willigen Sie außerdem ein, dass wir Sie ggf. auch über diesen Kommunikationskanal kontaktieren, um Ihr Anliegen zu beantworten. Die Rechtsgrundlage beruht auf Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Ihre Einwilligung können Sie selbstverständlich jederzeit für die Zukunft widerrufen. Bitte wenden Sie sich hierfür an die im Impressum genannte Adresse.

ZUSAMMENARBEIT MIT AUFTRAGSVERARBEITERN UND DRITTEN

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber Dritten oder Auftragsverarbeitern bekanntgeben, übermitteln oder sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis, wenn Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung beruht auf Art. 6 Abs. 1 lit. a), b) c) DSGVO. Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Cookies

Cookies sind kleine Dateien mit Konfigurationsinformationen, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Erfasst werden dabei Informationen über Ihre Aktivitäten auf den von Ihnen besuchten Websites (z. B. Surfverhalten, besuchte Unterseiten der Internet-Angebote, geklickte Werbebanner etc.). Wir verwenden die sogenannten Sitzungs-Cookies, welche nach Ende der Browser-Sitzung wieder von Ihrer Festplatte gelöscht werden. Die meisten Web-Browser sind so eingestellt, dass alle Cookies automatisch akzeptiert werden.

Sie können der Verwendung von Cookies mit der Einstellung Ihres Browsers unterbinden, indem Sie Ihren Browser so einstellen, dass dieser keine oder nur bestimmte Cookies akzeptiert, oder Sie benachrichtigt werden, sobald Cookies gesendet werden. Dies kann zur Folge haben, dass Sie nicht sämtliche Funktionen unserer Websites vollständig nutzen können.

Wir weisen Sie darauf hin, dass, falls die Verwendung von Cookies durch Ihren Browser nicht erlaubt ist, bei Löschung der Cookies, Verwendung eines anderen Browsers oder einem Gerätewechsel, eine erneute Zustimmung zu den Cookies durch Sie erfolgen muss. Die Rechtsgrundlage für den Einsatz der Cookies beruht in dem berechtigten Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Bewerbung per E-Mail

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit an, dass Sie sich in unseren Stellenangeboten per E-Mail bei uns bewerben können. Bei diesen digitalen Bewerbungen werden Ihre Bewerber- und Bewerbungsdaten von uns zur Abwicklung des Bewerbungsverfahrens elektronisch erhoben und verarbeitet. Die Übermittlung der Bewerbung erfolgt zzt. unverschlüsselt. Wir weisen Sie aber darauf hin, dass Sie zumindest Ihre Anlagen verschlüsseln können.

Sofern nach dem Bewerbungsverfahren ein Arbeitsvertrag geschlossen wird, speichern wir Ihre bei der Bewerbung übermittelten Daten in Ihrer Personalakte zum Zwecke des üblichen Organisations- und Verwaltungsprozesses – dies natürlich unter Beachtung der weitergehenden rechtlichen Verpflichtungen. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG i.V.m. Art. 88 Abs. 1 DSGVO.

Bei der Zurückweisung einer Bewerbung löschen wir die uns übermittelten Daten automatisch sechs Monaten nach der Bekanntgabe der Zurückweisung. Die Löschung erfolgt jedoch nicht, wenn die Daten aufgrund gesetzlicher Bestimmungen, bspw. wegen der Beweispflichten nach dem AGG, eine längere Speicherung oder bis zum Abschluss eines gerichtlichen Verfahrens erfordern. Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO und § 24 Abs. 1 Nr. 2 BDSG. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Rechtsverteidigung bzw. -durchsetzung.

Sofern Sie ausdrücklich in eine längere Speicherung Ihrer Daten einwilligen, bspw. für Ihre Aufnahme in eine Bewerber- oder Interessentendatenbank, werden die Daten aufgrund Ihrer Einwilligung weiterverarbeitet. Rechtsgrundlage ist dann Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Ihre Einwilligung können Sie aber natürlich jederzeit nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO durch Erklärung uns gegenüber mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Rechte

Sie haben uns gegenüber folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft,
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung,
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit.

Ferner haben Sie das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt

Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren. Unter folgendem Link können Sie entsprechende Kontaktdaten der Datenschutz-Aufsichtsbehörden erfahren. https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Datenschutz oder Ihren Rechten haben erhalten Sie entsprechende Antworten hierauf bei unserem Datenschutzbeauftragten unter

datenschutz@alphina-hh.de

Stand: September 2023